Navigationslinks überspringen
Hochschule Kehl
BewerberInnen
Studierende
Ehemalige
Mitarbeiter
Fortbildung HS-BW
Bachelor Wissensbasis
Navigationslinks überspringen
Aktuelles
CampusMediaCampusMedia erweitern
VeranstaltungenVeranstaltungen erweitern
Stellenausschreibungen
Hochschule
Daten & FaktenDaten & Fakten erweitern
Information english/françaiseInformation english/française erweitern
HochschulleitungHochschulleitung erweitern
FakultätenFakultäten erweitern
Forschung AktuellForschung Aktuell erweitern
VerwaltungVerwaltung erweitern
EinrichtungenEinrichtungen erweitern
Stud. VertretungenStud. Vertretungen erweitern
Verein der Freunde
Studium
BewerbungBewerbung erweitern
BachelorBachelor erweitern
Master
StudentenlebenStudentenleben erweitern
PerspektivenPerspektiven erweitern
Info für Studienanfänger
Lehrgang Bürgerbeteiligung
Institutionen
Euro-Institut
Forschungszentrum Clustermanagement
Kehler Akademie
Kommunalberatung
Partner
PartnerhochschulenPartnerhochschulen erweitern
VerbändeVerbände erweitern
MinisterienMinisterien erweitern
SponsorenSponsoren erweitern
Kontakt
Kontaktdaten
Anfahrt, Lageplan
Impressum

    Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Grundsätzliches zum Auslandpraktikum

Bei der Entscheidung Ihres Auslandsaufenthalts im Praxisjahr müssen Sie neben dem Aufwand und den Kosten auch folgende Punkte berücksichtigen:

  • Für die berufliche Karriere kann ein Praktikum im Ausland von großer Bedeutung sein. Bei vielen Stellenausschreibungen spielen Fachsprachkenntnisse und Auslandserfahrung eine wichtige Rolle.

  • Wenn Sie ins Ausland gehen, werden Sie als Botschafter/in Deutschlands betrachtet. Es werden viele Fragen zur politischen und wirtschaftlichen Situation in Deutschland gestellt. Sie sollten daher hierüber auch informiert sein, da es einen besseren Eindruck macht, sich mit dem eigenen Land auszukennen und es Ihnen auch ermöglicht Vergleiche zu ziehen.

  • Ein Auslandspraktikum bedeutet nicht nur eine Erweiterung und Vertiefung der sprachlichen und fachlichen Kenntnisse, sondern auch eine wichtige persönliche Erfahrung: eine andere Kultur, eine andere Arbeitsweise kennen lernen, neue Freunde gewinnen und lernen, auf sich allein gestellt zu sein, was die Eigenständigkeit enorm fördert. Wenn Sie ins Ausland gehen wollen, sollten Sie neugierig sein: Neugierig auf neue Erlebnisse und Erfahrungen, auf eventuell eine andere, eventuell auch fremde Kultur, auf neue Bekanntschaften. Und Sie sollten etwas abenteuerlustig sein. Denn es kommt nicht immer so, wie man es gerne hätte, was aber auch durchaus sehr schön sein kann, da besondere Erlebnisse nicht immer von vornherein planbar sind. Wenn man die Berichte und die Bewertungen der Praktikanten liest, geht immer wieder hervor, dass die Praktikanten diese Erfahrung nicht missen möchten!

Wer kann ein Auslandspraktikum machen?

Studierende, die ein Auslandspraktikum absolvieren möchten, sollten folgende Voraussetzungen mit bringen:

  • Eine überzeugende Motivation, gutes Auftreten, positive Grundhaltung, Offenheit gegenüber dem Gastland und Bereitschaft, sich Neuland zu erschließen

  • Teilnahme an einem Sprachkurs, sofern in dem Gastland Englisch, Französisch oder Spanisch gesprochen wird.

  • Teilnahme an einem Vorbereitungskurs; hierbei werden die Grundstrukturen der Verwaltung und der Kultur des entsprechenden Landes vermittelt.

Wo können Sie das Praktikum ableisten?

Theoretisch überall in der Welt.
Wichtigste Voraussetzung sind gute Kenntnisse der Sprache. Kenntnisse, die für einen Urlaub gerade so reichen, sind nicht ausreichend für das Arbeiten in einer Verwaltung. Wir konzentrieren uns auf Länder, wo wir schon Kontakte mit Hochschulen oder Verwaltungen pflegen. Eine weitere Möglichkeit ist, Städtepartnerschaften Ihrer Heimatstadt zu nutzen. Auf der Schiene der Städtepartnerschaften können Sie manchmal zu Praktikumsstellen kommen, zu denen wir keinen Zugang haben.

Wie bewerbe ich mich?

Den Ablauf des Bewerbungsverfahrens finden Sie in unserem Wegweiser.

Kosten

Ihre Versorgungsbezüge werden Ihnen auch während Ihres Auslandsaufenthalts weiter ausbezahlt. Sie erhalten jedoch kein Trennungsgeld oder Reisekosten. Sie wissen relativ frühzeitig, dass Sie ein Praktikum machen wollen und können sich deshalb auch finanziell vorbereiten. Die Kosten für die Reise, Unterkunft und Aufenthalt tragen Sie selbst.

Aber bedenken Sie: diese Ausgaben sind eine Investition in Ihre persönliche Weiterentwicklung und in Ihre berufliche Zukunft.

Es gibt Fördermöglichkeiten durch das ERASMUS-Programm für Studierende

Anerkennung des Auslandspraktikums

Da das Auslandspraktikum ein offizieller Teil des Bachelor- wie auch des Masterstudiums ist, werden hierfür ECTS-Punkte vergeben.

Die Ableistung des Praktikums wird von der Hochschule Kehl durch Erfüllung folgender Punkte anerkannt:

  • Abschluss einer Lernvereinbarung zwischen dem Studierenden, der Partnerstelle und der Hochschule Kehl 
  • Praktikumszeugnis
  • Praktikumsbericht in der jeweiligen Sprache des Gastlandes, der vom Betreuer bewertet und unterschrieben wird

Schlusswort

Das Schlusswort möchte ich gerne einem Studenten überlassen, der geschrieben hat:

„Das Auslandspraktikum ist eine einmalige und absolut lohnenswerte Möglichkeit, ein Land, seine Menschen und seine Kultur aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen.“